Sie sind hier: Home » Kräuter
« zurück

Henna Rot


Lawsonia inermis


gemahlene Blätter aus Ägypten





Ohne Zusätze !





Henna wird schon seit Jahrtausenden zum Färben der Haare, Nägel und der Haut benutzt. Henna hat eine pflegende Wirkung und ist wahrscheinlich eines der ältesten Hautpflegeprodukte. Auch heute wird Henna in vielen Kosmetikas verarbeitet.





Haarefärben :


Es gibt zahllose Rezepte wie man das Henna am Besten zubereitet. Hier eins davon:


-100g hennapulver werden mit 200-250ml  Zitronensaft zu einem dicken Brei angerührt dann verschlossen und  24  stunden  bei Raumtemperatur stehen  gelassen.

-Vor der Anwendung nochmal aufrühren und eventuell mit etwas Wasser oder Zitronensaft verdünnen.


- Die Haare etwas anfeuchten und die Masse auftragen ( Handschuhe) und gut einmassieren. Reste mit einem feuchten Tuch von Gesicht entfernen. Die Haare dann mit Frischaltefolie und abschliessend mit einem andtuch einwickeln.


- 2-4 Stinden einwirken assen und dann mit warmen Wasser ausspülen.


Das Farbergebnis ist sofort sichtbar. Oft dunkelt die Farbe in den nähsten Tagen noch nach.